Helvezia-Strizzi Blog

Hier veröffentlichen wir stets unsere Berichte

Bummel 2012

Bummel 2012

Am Sonntag 20. Mai 2012 um 9:00 war es wieder mal soweit und wir trafen uns in der Schalterhalle vom Badischen Bahnhof zum diesjährigen Bummel.
Es war ein wunderschöner Frühlingstag und Versprach uns eine schöne Reise.
So gegen 9:45 machte wir uns gemeinsam auf den Weg Richtung Perron wo der Zug schon zur Abfahrt bereitstand. Wir fuhren dann knapp über die Grenze und konnten schon nach zwei Stationen in Haltingen wieder aussteigen. Einige wunderten sich schon wieso die Reise nur so kurz war.
Doch Sie wussten nicht was Ihnen noch Bevorstand, denn nun kam schon die erste Hürde die es zu überwinden galt. Denn wir machten uns auf einen Fussmarsch bis fast ans Dorfende und kamen so nach 25 Minuten bei der Weinkellerei Haltinger an. Es wahr für eine paar Leute eine sehr anstrengende Sache und wir mussten uns kurz eine Pause gönnen. Danach wurden wir von einem Mitarbeiter der Weinkellerei begrüsst und auch informiert wie es weiter geht. Anschliessend gab es zur Begrüssung einen kleinen Begrüssungs-Wein und alle waren wieder mit dabei. So begaben wir uns auf einen Rundgang durch die ganze Weinkellerei, wo uns an verschiedenen Stationen viel wissenswertes über die Produktion des Weins erzählt wurde.

Auch dabei mussten wir nicht verdursten und konnten immer wieder verschiedene Weine probieren. Dieser Rundgang dauerte ca.45 Minuten und war sehr Interessant.
Zum Abschluss gab es noch mal ein Glas Wein und jeder erhielt noch ein Baltis.
Dann mussten wir uns ein wenig Sputen, denn wir hatten noch ein Programmpunkt denn wir unbedingt einhalten mussten, davon aber später mehr. Also begaben wir uns auf den Weg zurück ins Dorf zum wohlverdienten Mittagessen. Wir kehrten im Hotel Restaurant Badischer Hof ein. Da wurden wir schon erwartet und schon bald konnte die Vorspeise serviert werden. Danach ging es sehr zügig zum Hauptgang und zum Dessert. Es hat allen sehr gut geschmeckt und alle waren sehr zufrieden. Doch leider konnten wir nicht so lange im Restaurant sitzen bleiben wie sonst üblich, denn nun folgte der Höhepunkt unseres Bummels.
Wir begaben uns wider zurück zum Bahnhof wo wir schon Sehnsüchtig erwartet wurden vom Zugpersonal der Historischen Dampfbahn Haltingen-Kandern. Es erwartete uns nun eine gemütliche Bahnfahrt durch das bekannte Kandertahl nach Kandern. Für alle war es ein besonderes Erlebnis und so konnte man den Tag geniessen. Auch für den Durst war gesorgt und so hat sich auch der kleine Stress beim Mittagessen doch auch gelohnt. Nach einer Reisezeit von ca.45 Minuten kamen wir dann in Kandern an und machten uns so gleich auf den Weg zum nächsten Halt.
In einem gemütlichen Garten-Restaurant konnten wir uns dann vom ganzen Stress bei einer schönen Runde erholen bevor wir die Rückreise antreten mussten. So gegen 18:00 begaben wir uns dann zurück zum Bahnhof und besteigen den Bus der Linie 55 der uns wieder nach Basel brachte. Anschliessend begaben sich noch ein Teil der Strizzi-Familie zum obligaten Abschluss ins Restaurant Klybeck-Casino.

Aus meiner Sicht und vielleicht auch der anderen war es ein sehr gelungener und gemütlicher Bummel, mit wenigen Ausnahmen.
Doch wir hoffen es hat Allen gefallen.

Text - André (November 2012)

Bummel 2011

Bummel 2011

Am Sonntag, den 22. Mai trafen wir uns um 9.30 Uhr an der Endstation des 8-er Trams in Kleinhüningen.
Einige von uns trafen sich bereits schon vorher im Restaurant Wiesengarten zu einem gemütlichem Kaffe und vertrieben sich so die Wartezeit bis die restlichen Mitglieder eintrafen.
Pünktlich um 10 Uhr, war es dann endlich soweit und wir legten einen Fussmarsch zu den Hafenbecken ein.
Beim Hafenbecken angekommen, erwarteten uns bereits drei Rhein Taxi's mit Ihren Kapitänen. Gemütlich teilten wir uns auf die 3 Boote auf und genossen fortan, eine atemberaubende Hafenrundfahrt auf dem Rhein, welche uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird -(was besonders erwähnt werden muss - die drei Boote, waren zusammengebunden und so konnten wir uns durchweg durch alle drei Boote gut unterhalten). Wir bekamen die einmalige Möglichkeit und konnten die Hafenbecky I+II besichtigen und bekamen von unseren Kapitänen jeweils viele Informationen über die Geschichte der berühmten Hafenbecken zu hören.
Nach diesen rund 50 Minuten Rundfahrt, wurden wir beim Ladungssteg der Fähre "Vogel Gryff" alle ausgeladen.
Von dort aus ging es weiter mit unserem kleinem Fussmarsch Richtung Kaserne. Allerdings brauchten wir unbedingt eine Stärkung für unseren Fussmarsch und machten aus diesem Grund beim Restaurant Wilder Maa halt.

Es dauerte auch nicht lange und wir wurden nach Herzenslust verwöhnt. Zuerst gab es ein Apéro als Einstimmung auf das darauf folgende wunderschön servierte Menü mit
vielen leckern Köstlichkeiten! Nach dieser Stärkung, war der 1.Teil unseres Bummels bereits schon vorbei und wir nahmen gut gesättigt unseren Fussmarsch gegen 15 Uhr zum 2. Teil des Bummels wieder auf.
Da einige nicht mehr so gut zu Fuss sind, zogen Sie es vor mit dem Taxi zum zweiten Treffpunkt zu fahren. Die restlichen Mitglieder fuhren mit Tram und Bus bis zur Haltestelle Rosengarten, wo bekanntlich unser Markus wohnt. Alle wieder vereint, liefen wir weiter bis zur Anlegestelle der Münster-Fähre und fuhren über den Rhein ins Gross Basel. Wieder mit trockenen Füssen auf dem Boden angekommen, liefen wir zum Papiermühle Museum. Leider konnten wir wegen Renovationsarbeiten nicht das ganze Museum besichtigen, aber die Führung dauerte dennoch 45 Minuten und war mehr als nur Interessant!

Nach dieser sensationellen Führung, kehrten wir in das Restaurant Papier-Mühle ein und beendeten unseren unvergesslichen Bummel mit einem Schlummertrunk!

Wer die Strizzi's näher kennt, weiss, dass einige es sich nicht nehmen liessen danach noch "zum braunen Mutz" zu fahren und den Abend in einer gemütlichen Runde ausklingen lassen wollten.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Organisatoren Michi und Urs bedanken, welche dazu beigetragen haben, dass es ein unvergesslicher Bummel wird! DANKE Text - André